Projektnummer

181

Ort

Stallikon

Jahr

2014

Programm

Kultur und Sport, Bildung

Auftragsart

Wettbewerb

Auftragsgeber/-in

Gemeinde Stallikon

Status

Wettbewerb 1. Preis, realisiert

Projekt

sabarchitekten

Auszeichnung

Auszeichnung guter Bauten

Baukosten

CHF 5000000.-

Beteiligte

Bauleitung: Gretener Bauplanung, Landschaft: asp Landschaftsarchitektur, Zürich

Fotografie

Fotograf Arazebra, Zürich

Die bemerkenswerte landschaftliche Einbettung und der dörfliche Siedlungscharakter prägen das Erscheinungsbild von Stallikon. Der geplante Neubau schreibt sich in dieses harmonische Miteinander ein und interpretiert die gestellte Aufgabe mit einem vielgesichtigen Baukörper, der die Konstellation von Schulhaus und Feuerwehrmagazin am übergang zur offenen Landschaft ergänzt. Zum Dorf und zur Strasse hin tritt das neue Gebäude als öffentliches, zweigeschossiges Haus in Erscheinung. In seiner Geometrie nimmt es selbstverständlichen Bezug zum Schulhaus und nutzt den bestehenden Parkplatz als Anbindung und Zugang. Zur Landschaft hin zeigt sich das Volumen als eingeschossiger, pavillionähnlicher Baukörper. Fingerartig verzahnt sich das Volumen mit dem Landschaftsraum und bildet überblickbare und geschützte Aussenräume. Die Form und äussere Erscheinung des Hauses sind stark durch seine innere Durchbildung geprägt; durch die daraus entwickelten volumetrischen Einzüge und Betonungen wird das Volumen gegliedert und differenziert. Dieses Wechselspiel zwischen grossem Haus und der kleinen überblickbaren Welt für Kinder prägt auch die innere Organisation. Warme, mineralische Materialien verleihen dem Innenraum eine angenehme Stimmung, welche mit dem Klinkerboden im Obergeschoss im Korridor eine starke Akzentuierung erhält. Durch die ebenerdige Anordnung aller Räume kann auch dieser Bereich ohne Anforderungen an den Brandschutz (Fluchtweg) als Aufenthaltsbereich genutzt werden.