Projektnummer

243

Ort

Basel

Jahr

2019

Programm

Wohnungsbau

Auftragsart

Direktauftrag

Auftragsgeber/-in

Privat

Status

Realisiert

Projekt

Salathé Architekten Basel

Beteiligte

Stamm Bau AG: Holzbau, Schreiner, Bodenbeläge, Gipser, Maler, Abbruch.

Fotografie

Salathé Archtekten Basel

Das Reiheneinfamilienhaus wurde 1925 durch August Künzel erbaut und ist Teil der städtebaulichen Entwicklungen im Hirzbrunnenquartier nach Plänen von Hans Bernoulli. Im Rahmen der Sanierung der Dachflächen und dem Ausbau der Wohnräume im Dachgeschoss, werden auf der Strassen- und der Gartenseite je eine Lukarne neu erstellt. Form und Position der Lukarnen betonen ihre Unabhängigkeit gegenüber der Fassade des Hauses darunter, ohne die Beziehung zu deren Öffnungen zu verlieren. Mit der stehenden Proportion spielt die Lukarne zudem viel Dachfläche frei, die als verbindendes Element die Häuserzeile eint.
Im Innern des Dachgeschosses schafft ein durchgehender Raum von Fassade zu Fassade Grosszügigkeit. Die stehenden und leicht geneigten Fenster orientieren ihn zum Himmel.
Die Materialisierung im Innern schafft durch die weisslich gewachsten Holzoberflächen eine helle und natürliche Atmosphäre.