Journal


Eröffnung 15.08.2017 | Restaurant Alter Zoll

Mit einem kleinen Eingriff konnte ein betrieblicher Engpass verbessert werden. Die neuen Fenstertüren ermöglichen nun eine direkte Verbindung von Schankraum mit dem Aussensitzplatz.

www.alterzoll.ch


SIA-Form 02.05.2017 | Stadtspaziergang Basel

Der SIA veranstaltet fachkundig geführte Stadtspaziergänge und möchte die Wahrnehmung der Teilnehmenden für die architektonischen Highlights sensibilisieren. Was gibt es Neues in der Stadt, im Quartier?

 

Programm:
- Wohnbauten Sempacherstrasse, 2015 (Miller Maranta)
- Wohn- und Atelierhaus, 2006 (Silvia Gmür Reto Gmür)
- Wohnhaus Byfangweg, 2016 (HHF)
- Umbau und Aufstockung Birmannsgasse, 2016, (sabarchitekten)

Referentin: Barbara Petri, Dipl. Ing. Architektin RWTH/SIA, ARCHiTOUR, Zürich


Basler Heimatschutz 2016 | Prämierung für besondere Verdienste

Seit 47 Jahren zeichnet der Heimatschutz Basel vorbildliche Bauprojekte aus. An der Mitgliederversammlung 2016 vom 8. November im Wirtshaus St. Jakob prämierte er die verantwortlichen Architekturbüros für drei eindrückliche architektonische Lösungen. Die Spanne reicht von Restaurierung über Um- und Neubau bis hin zur Aufstockung.

 

Für den Umbau und Aufstockung Birmannsgasse 47 wird sabarchitekten vom Heimatschutz Basel gewürdigt. Hier geht's zum ausführlichen Bericht.


SIA-Tage 2016 | Führung Altersresidenz mit Hallenbad Dalbehof

Erstmals 2006 im Kanton Waadt durchgeführt hat sich die 15n «Woche der zeitgenössischen Architektur und Ingenieurbaukunst» während der vergangenen acht Male ihrer Durchführung zu einem grossen, gesamtschweizerischen Baukulturanlass entwickelt. 2014 beteiligten sich 15 Sektionen des SIA an der Veranstaltung und ermöglichten rund 22'000 Besucherinnen und Besuchern in der ganzen Schweiz den Zugang zu über 300 von SIA Fachleuten geplanten und realisierten Bauwerken.

Auch sabarchitekten beteiligte ich und führte Besucher durch die Altersresidenz Dalbehof.


Die besten 2015 | Goldener Hase Hochparterre

Die besten Projekte des Jahres 2015 in den Kategorien Architektur, Design und Landschaft sind prämiert. An der stimmungsvollen Feier im Toni-Areal erhielten sie vor grossen Publikum die Goldenen, Silbernen und Bronzenen Hasen verliehen. Der Goldene Hase in der Kategorie Architektur ging an sabarchitekten aus Basel für den Umbau der Muttenzer Rennbahnklinik in Temporäre Wohnungen für Studierende. «Wenige Eingriffe verändern die Wahrnehmung: Sperrholzböden hier, ein Anstrich da. So entstanden Räume mit Charakter, Räume, die Geschichten erzählen», schreibt die Jury.


Wettbewerb 2. Preis 2013 | Primarschulhaus Schoren, Kanton Basel-Stadt

 

Die neue zeilenförmige Bebauung, die sich in die ortsspezifische Massstäblichkeit und Bebauungsstruktur einpasst bestimmt die Identität des Wohnquartiers. Ein durchlässiges, eng vernetztes Ganzes, in dem Schule und Tagesnutzungen sowohl selbstverständlicher Teil als auch ausgesuchter Ort werden.

Das neue Schulhaus ist selbstverständlicher Teil des neuen Quartiers und ist sowohl öffentliches Gebäude mit Identifikationscharakter für das Quartier als auch flexibler und anregender Aufenthaltsort für Kinder. Eine ganzheitliche schulische Betreuung umfasst auch die Tagesbetreuung und zusätzliche Nutzungen für ausgesuchte Räume wie Aula und Sporthallen.

 


Auszeichnung guter Bauten 2013 | Kanton Basel-Landschaft, Kanton Basel-Stadt

Die Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt führen seit 1992 im Turnus von 5 Jahren unter abwechselnder Führung gemeinsam die «Auszeichnung guter Bauten» durch. Die Ausstellung wurde erstmals 1980 durchgeführt. Die Auszeichnung fördert die Auseinandersetzung mit Baukultur, Städtebau und Architektur in der Öffentlichkeit und soll Motivation für Bauherrschaft und Architekten sein, sich für die Erstellung guter Architektur einzusetzen. Die eingereichten Objekte und Projekte werden jeweils von einer unabhängigen Fachjury beurteilt.

Bei der letzten Prämierung wurden von sabarchitekten zwei Projekte prämiert. Einerseits der Umbau anfos/haus sowie die Sporthalle Gymnasium Liestal.


Wettbewerb 3. Preis 2012 | Primarschulhaus mit Doppelturnhalle Therwil

Das neue Schulhaus soll sowohl prägnantes, öffentliches Gebäude mit Identifika-tionscharakter für das Quartier als auch flexibler und angenehmer Aufenthaltsort für Kinder sein. Ein Schulhaus wird heute anders und intensiver genutzt als frü-her. Eine ganzheitliche schulische Betreuung umfasst auch die Tagesbetreuung und zusätzliche Nutzungen für ausgesuchte Räume wie Aula und Sporthallen. Das neue Schulhaus wird so zu einem ganztägig genutzten, komplexen Raumgefüge, das im Gegensatz zu historischen Schulhaustypologien auch Doppel- und Mehrfachnutzungen zulassen muss.


Wettbewerb 1. Preis 2011 | Neubau Kinderkrippe Stallikon

Die bemerkenswerte landschaftliche Einbettung und der dörfliche Siedlungscharakter prägen den Charakter von Stallikon. Das Siegerprojekt schreibt sich in dieses harmonische Miteinander ein und interpretiert die gestellte Aufgabe mit einem vielgesichtigen
Baukörper, der die Konstellation von Schulhaus und Feuerwehrmagazin am Übergang zur offenen Landschaft ergänzt.
Die Kinderkrippen konnten 2014 fertiggestellt und der glücklichen Nutzerschaft übergeben werden.